𝔾ä𝕤𝕥𝕖𝕓𝕦𝕔𝕙

Hallo lieber Besucher.

Hier kannst du mir direkt Fragen stellen, oder mit mir diskutieren, ich beantworte alle Fragen, so schnell wie möglich.

(Spam oder respekloses Verhalten, wird gemeldet und gelöscht!)

Kommentare: 8
  • #8

    Carissi (Donnerstag, 12 Dezember 2019 09:36)

    So schöne Geschichten! Schön dich auch hier zu lesen, liebe Wirbelwind! Les dich gern auch wieder tweetend �

  • #7

    Plüschwolf (Mittwoch, 04 September 2019 15:21)

    Schöne Geschichten und was noch wichtiger ist, ein schöner Schreibstil! Hallo Juli!

  • #6

    Sabrina S. (Freitag, 16 August 2019 09:40)

    Huhu Julichen wieso findet man dich nicht mehr auf Twitter was ist Passiert?. Würde mich freuen wenn du mal schreiben könntest. Danke Süße �

  • #5

    dirk (Montag, 12 August 2019 15:31)

    Traum

    Ich gehe wie jeden Tag meine Kontrollrunde durch das alte verlassene Fabrikgelände als ich nur noch einen Van mit quietschenden Reifen davon rasen sehe. Während ich die Rücklichter um die Ecke biegen sehe, laufe ich zu dem Gebäudeteil wo der Van stand. Ich öffne die Türe und schalte meine Taschenlampe ein und laufe langsam den langen Gang entlang und leuchte alle Ecken und Nischen aus. Ich leuchte in jeden der von dem Gang abgehenden Räume kann aber nichts entdecken. Am Ende des Ganges führt eine Treppe in das Untergeschoss und eine nach oben. Ich überlege kurz und beschließe die Treppe nach oben zu gehen. Nach ein paar Stufen empor und bemerke ein aufgewirbelte Staubwolke die sonst nicht vorhanden ist. Ich gehe vorsichtig weiter die Treppe nach oben und der Lichtkegel tastet sich durch den Staub. Ob in dem großen Raum angekommen leuchte ich soweit wie möglich hinein ohne jedoch was zu sehen. Ich laufe ein paar Meter in den Raum hinein als ich plötzlich eine kleine lodernde Flamme entdecke. Ich laufe schnellen Schrittes in Richtung der Flamme als ich kurz zuvor sehe das es sich um eine Fackel handelt die kurz vorm erlöschen ist und an der Wand befestigt ist. Mein Blick schweift dem Lichtkegel folgend durch den Raum ohne jedoch was zu entdecken. Dann leuchte ich über den Boden als der Lichtkegel plötzlich dich auf den Boden liegend erfasst. Ich bleibe wie angewurzelt stehen und leuchte ein paar mal über dich ehe ich mich langsam dir nähere. Ich leuchte über dich und traue meinen Augen nicht was ich da sehe.

  • #4

    Max Liebling (Dienstag, 14 Mai 2019 02:09)

    Liebe Grüße aus Frankfurt
    Max

  • #3

    nichtrick (Montag, 13 Mai 2019 15:00)

    Wollte einfach mal ein paar liebe Worte loswerden, negative gibt's ja leider genug.

    Einfach tolle Geschichten, schön ausgewählte Bilder und eine wundervolle Autorin. Mach weiter so <3

  • #2

    MO (Dienstag, 19 Februar 2019 22:13)

    Hi! Legst Du bei Gelegenheit ein Widget an, damit man diesen Blog per Email abonnieren kann? :)

  • #1

    pieter (Freitag, 15 Februar 2019 17:22)

    Toller blog. Schoene erotische fotos und sehr anregende geschichten. Ich werde oefter mal vorbeischauen